REGION

Kinderheim „Przystan“


Der Hintergrund

Nichts verbindet Generationen mehr als Sport, um genauer zu sein: Fußball.

Wir haben die Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine daher als Anlass genommen, um ein Zeichen zu setzen – und uns entschieden Teile der Einnahmen unserer exklusiven EM-Kollektion einem gemeinnützigen Kinderprojekt in einem der beiden Austragungsländer zu spenden.

Persönlicher Kontakt, nachhaltige Zusammenarbeit und Hilfe auf direktem Weg waren uns bei der Wahl des Partners wichtig und Voraussetzung für diese Aktion.

DAS SCHOOTING

Das Kinderheim

Das Kinderheim „Przystan“ wurde 1848 gegründet und befindet sich in Pszczyna (Pless) im Süden Polens in der Nähe der Beskiden, einem Gebirgszug der Karpaten.

Hier leben Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 19 Jahren, die keine Eltern haben oder von ihnen verlassen wurden. Das Kinderheim betreut momentan 36 Schüler, die nicht nur beim Lernen oder der späteren Berufswahl unterstützt werden, sondern auch in einem von Verantwortungsbewusstsein und sozialem Miteinander geprägten Umfeld groß werden.

Ausgebildete Pädagogen sorgen für eine selbstständige Entwicklung des Nachwuchses und bereiten die Kinder für das spätere Leben vor. Die Mitarbeiter unterstützen aber auch alleinerziehende Mütter, unternehmen gemeinsame Ausflüge und suchen liebevolle Pflegefamilien.

Weitere Informationen (nur polnisch) finden Sie unter http://www.cwdir.pless.pl

DAS SCHOOTINGDas Projekt

Unsere Unterstützung für das Kinderheim „Przystan“ kommt besonders den Freizeit- und Sportaktivitäten der Kinder zugute. Elżbieta Moskal, die Direktorin des Kinderheims, will die Spende vor allem für den Ankauf neuer Sportgeräte wie Fahrräder, Fußballschuhe, Trikots, Fußbälle, Rucksäcke, Schlittschuhe oder Skier nutzen. Diese werden für Sommer- und Winteraktivitäten dringend benötigt. Außerdem soll ein Teil des Geldes in den Bau eines neuen Gebäudes fließen, da die Kinder ihr bisheriges Wohnhaus verlassen müssen.

Die Zukunft

Wir sind gespannt wie unsere Hilfe in Pszczyna aufgenommen wird. Wir werden daher hier in einigen Wochen darüber berichten, wie Frau Moskal und die Kinder unsere Unterstützung im Alltag einsetzen und erleben. Wir wünschen allen bis dahin viele spannende Fußballspiele – auf dem Platz und vor den TV-Geräten!